So verändert sich Ihre Gesichtshaut

Mit 20, 30 und 40

So verändert sich Ihre Gesichtshaut

Es steht außer Frage, die Gesichtshaut macht eine Menge mit. Sei es durch übermäßiges Sonnenbaden oder durchgezechte Nächte im Klub. Das eigene Gesicht fühlt sich einfach anders an, aber es ist in Wirklichkeit auch so!

Mit 20 Jahren …

In dieser Phase des Lebens wirkt die Haut straff und prall, Fältchen oder Linien sind durch das ausreichend-vorhandene Kollagen hier noch kein Thema. Alleine äußere Umweltfaktoren, wie Umweltverschmutzung, oder UV-Strahlung können der Haut schaden und zu vorzeitiger Hautalterung führen. Tipp: Um Hautalterung zu vermeiden, ist es immer essenziell, UV-Schutz zu tragen sowie ausreichend zu schlafen, viel zu trinken und sich gesund zu ernähren. Außerdem sollte häufiges Stirnrunzeln vermieden werden.

Jung © Getty Images

Mit 30 Jahren …

In diesem Altersabschnitt tauchen erste Alterserscheinungen auf. Der Hauptton wird unebenmäßiger und feine Linien sind zu sehen. Die Zellregeneration ist verlangsamt und durch oxidativen Stress können sich die Hautzellen nicht mehr ganz erholen. Das heißt, mehr alte Zellen bleiben bestehen und neue werden geringer produziert. Auch die sogenannten „Ceramide“ nehmen ab, was zu Rötungen und Entzündungen beiträgt. Tipp: Am besten, Sie greifen zu Vitamin-Präperaten gegen den oxidativen Stress, um freie Radikale einzufangen. Zudem wirken Cremen mit Vitamin C positiv auf die Gesichtshaut, da dadurch die Kollagenproduktion angeregt wird.

älter © Getty Images

Mit 40 Jahren …

Hier gilt es, die Gesichtshaut besonders zu pflegen. Reifere Haut neigt nämlich zu mattem Teint. Zudem kommt es zu Falten rund um die Augen- und Mundpartien, sowie zu Querfalten auf der Stirn. Auch wird die Haut trockener und verliert an Spannkraft. Die Basispflege für junge Haut reicht nicht mehr aus. Tipp: Vor allem Peelings wirken in diesem Altersabschnitt kleine Wunder für die Haut, alte Hautschüppchen werden so nämlich entfernt. Auch Feuchtigkeits-Gesichtsmasken sind anzuraten, sowie Seren, die über Nacht aufgetragen werden.

Älter © Getty Images

In diesem Sinne, keine Sorgen machen über Falten und Co.! Freuen Sie sich lieber über kommende oder bereits bestehende Falten, denn diese erzählen sicherlich spannende Geschichten und machen Sie umso authentischer. Weiterer kleiner Tipp: Lächeln Sie mehr, denn grimmes Schauen strengt nur an und macht ungewollte Falten.

Alle Bilder (Getty Images)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.