21. August 2017 12:22
Studien zum ‚perfekten‘ Körper
Beauty-Formel: Sieht so die ideale Frau aus?
Aktuelle Studien der Attraktivitätsforschung.
Beauty-Formel: Sieht so die ideale Frau aus?
© Getty / PPS

Gleich vorweg: Perfektion ist nicht nur unmöglich, sondern auch langweilig! Einen idealen Körper gibt es nicht, denn Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. Dennoch hat die Evolution im Laufe der Menschheitsgeschichte Merkmale herausgebildet, an denen wir potenzielle Sexualpartner als solche wahrnehmen - ohne, dass es uns bewusst ist. Ob wir jemanden als attraktiv wahrnehmen, legt unser Gehirn binnen Sekunden fest: Geruch, Gestik und Körpermerkmale entscheiden zunächst darüber, wer uns gefällt.

Beauty-Formeln der Evolution

Die Attraktivitätsforschung widmet sich dem Körper und versucht aufzuschlüsseln, was wir evolutionär als begehrenswert erachten. Von den chemischen Prozessen, die bestimmen, ob wir jemanden gut "riechen" können, über optische Reize bis hin zu psychologisch bedingten Mustern, nach welchen wir Menschen als begehrenswert wahrnehmen. Das gilt sowohl für Männer als auch für Frauen. Oft vergessen wir dabei, dass die Evolution unsere Wahrnehmung steuert, insbesondere unsere Blicke.

Wir haben aktuelle Studien zusammengefasst - Celebritys dienen dabei als "Vorbilder". Verunsichern lassen sollte sich davon aber niemand, denn selbst die Stars und Sternchen sind nicht perfekt! Schön ist, was wir selbst als schön erachten, und manchmal sind es '"Makel", die uns besonders attraktiv machen ...